Bist du ein gutes Vorbild?

Als Führungskraft wird von einem erwartet, dass man stets ein gutes Vorbild ist und in jeder Situation adäquat agiert.


Nicht immer ist man jedoch auf der Höhe seiner Leistungsfähigkeit – manchmal hat man zu viel um die Ohren, ist emotional unausgeglichen oder hat schlecht geschlafen. Kennst du das auch?


Als alleinerziehende Mutter kenne ich das nur allzu gut. Ich war ich eine Zeit lang viel erschöpft, unausgeglichen oder gestresst – und dadurch weder eine gute Mutter noch eine gute HR-Leiterin. Ich musste was ändern, wenn ich wieder zufriedener, gelassener und erfolgreicher durchs Leben gehen wollte.


Ich habe deshalb meine persönliche Entwicklung und meine Bedürfnisse kompromisslos ins Zentrum gerückt.

Und zwar entlang der vier Ebenen der Existenz. Stelle dir die folgenden Fragen:


  • Körperliche Ebene: Ernährst du dich gesund? Schläfst du genug? Bewegst du dich regelmässig?

  • Emotionale Ebene: Kannst du deine Emotionen steuern, oder steuern sie dich? Weisst du, was dir wirklich Freude bereitet im Leben? Pflegst du Beziehungen, die dich nähren?

  • Mentale Ebene: Jonglierst du zu viele Projekte und Pendenzen gleichzeitig? Hast du deine Gedanken im Griff - oder sie dich?

  • Spirituelle Ebene: Kennst du deine Lebensaufgabe? Fühlst du dich mit dem Universum verbunden - oder erlebst du dich noch als getrennt von allem?


Seit ich mein Leben entlang dieser vier Ebenen immer wieder ausbalanciere, bin ich zufriedener, gelassener und erfolgreicher. Gerne unterstütze ich dich als Führungsperson dabei, in deine volle Kraft zu kommen – und damit deine Mitarbeitenden zu inspirieren und zu motivieren. Bewirb’ dich jetzt um ein kostenloses Probecoaching!


Herzlich, Susanne

www.soulace.ch



6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen