Stärke deine stärken

Aktualisiert: Juni 1


Mein letzter Beitrag ist schon eine Weile her – obwohl ich eigentlich gerne schreibe. Es fällt mir recht leicht, Informationen aus unterschiedlichen Quellen zu kombinieren, zu kondensieren und in Sätze zu giessen. Das ist eine meiner Stärken.


Eine meiner Schwächen hingegen ist mein Energiehaushalt: ich muss genügend Ruhepausen einplanen, um ausgeglichen und leistungsfähig zu bleiben, und meine Aufgaben entsprechend priorisieren. Ich bin kein «Hans Dampf in allen Gassen», obwohl ich das oft gerne wäre. Aber inzwischen weiss ich das ja und sorge für mich (was ja auch eine Stärke ist). Und schreibe deshalb erst dann wieder etwas, wenn ich wirklich Zeit und Raum dafür habe.


Stärken zeichnen sich dadurch aus, dass man ihre Anwendung nicht als anstrengend, sondern als selbstverständlich empfindet; sie fühlen sich stark an und entfalten eine positive Wirkung auf andere. Deshalb fällt es uns Menschen recht leicht, die eigenen Stärken besser auszubilden, indem man sie anwendet.


Forschungsergebnisse aus der Positiven Psychologie belegen ausserdem, dass Menschen leistungsfähiger und zufriedener sind, wenn Sie ihre individuellen Stärken nutzen.

Wer seine eigenen Stärken kennt, einsetzt und weiter trainiert, gewinnt immer mehr Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten – und damit mehr Selbstwirksamkeit.


Du bist unsicher, was deine Stärken sind? Dann melde dich unverbindlich bei mir. Ich unterstütze dich gerne bei der Schatzsuche!


Herzliche Grüsse,


Susanne



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen