top of page

Schwierige Situationen als Chance sehen


Als ich vor etwa fünfzehn Jahren meine erste Führungsposition übernahm, musste ich als erstes jemanden entlassen - nicht gerade der sanfteste Einstieg in eine Führungsfunktion.

Ich habe das Gespräch zu Hause vor dem Spiegel geübt, um nur ja nichts Falsches zu sagen. Und um die Person, die gerade ihren Job verlieren würde, mit unpassenden Worten nicht unnötig zu verletzen. In der Situation hätte ich mir einen Mentor an meiner Seite gewünscht, mit dem ich das hätte besprechen können. Denn eigentlich war ich mit der Aufgabe überfordert.

 

Jahre später war das Gefühl der Überforderung wieder da, als ich eine andere Führungsposition auf höherer Stufe annahm. Plötzlich sah ich mich damit konfrontiert, mich in alle Richtungen gleichzeitig entwickeln zu müssen: Präsentationen halten vor der ganzen Belegschaft, Entscheidungen treffen, meine GL-Kollegen überzeugen, mir neue Fachkenntnisse aneignen, Mitarbeitende führen… Mit den stetig wachsenden Anforderungen hielt meine persönliche Entwicklung nicht Schritt. Gegen Ende hin habe ich mir dann einen Coach zur Seite geholt – aber leider zu spät, innerlich hatte ich bereits aufgegeben. Was mich in der Situation zusätzlich belastete war die Tatsache, dass mein damaliger Vorgesetzter kaum je Zeit für Austausch mit mir fand. Ich fühlte mich nicht nur überfordert, sondern auch ignoriert und allein gelassen.  Mir fehlte es damals an Mut und emotionaler Intelligenz, um das anzusprechen. Schliesslich kündigte ich selbst – bevor man mir dies hätte nahelegen können.

 

Trotz dieses «Versagens» möchte ich diese Erfahrung nicht missen.

Ich habe unendlich viel gelernt in der Zeit. Im Nachhinein habe ich mich auch mit meinen Ängsten und Triggern auseinandergesetzt, die mich damals so fest im Griff hatten. Heute stehe ich an einem ganz anderen Punkt in meiner persönlichen Entwicklung – nicht zuletzt dank dieser schmerzhaften Erfahrung.

 

Heute weiss ich, dass jede schwierige Situation unendliches Potential für persönliches Wachstum birgt. Nur manchmal brauchen wir etwas Unterstützung darin, dieses Potenzial zu erkennen und zu nutzen. Da komme ich als Coach ins Spiel: Ich habe die Gabe, im richtigen Moment die richtigen Fragen zu stellen, Dinge wohlwollend zu hinterfragen und Impulse zu setzen, die dir auf deinem Weg weiterhelfen. Dies ermöglicht es dir, Situationen in einem neuen Licht zu sehen, Lösungen zu finden und gestärkt aus Schwierigkeiten hervorzugehen.

 

Es ist kein Zeichen von Schwäche, sich frühzeitig Unterstützung zu holen, sondern im Gegenteil von Stärke. Auch das weiss ich inzwischen aus eigener Erfahrung. Wo stehst du in deiner Entwicklung als Mensch und als Führungsperson?


Namasté,

 

Susanne

 

0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Erfolge bewusst feiern

Zur Zeit konzipiere und moderiere ich für einen meiner Kunden Führungstrainings nach dem PERMA-Lead-Ansatz. PERMA steht für Positive Emotions (P), Engagement (E), Relationships (R), Meaning (Sinn) und

Wie innen so aussen

Alles, was sich im Aussen zeigt, ist ein Spiegel unserer Innenwelt. Diesen Satz habe ich zwar schon oft gehört, aber erst vor kurzem so richtig begriffen. Er bedeutet nämlich, dass wir in erster Linie

EQ und SQ als entscheidende Erfolgsfaktoren

Seit zwei Jahrzehnten befasse ich mich damit, wie ich als Mensch emotional, sozial und spirituell kompetenter agieren und mehr Bewusstsein entwickeln kann. Egal ob privat oder im Business, unsere emot

Comments


bottom of page